Entstehungsgeschichte

AcadeMedia wurde 1996 gegründet. Der älteste Geschäftsbereich von AcadeMedia ist jedoch entschieden älter.

Schon 1898 gründete Hans Svensson Hermod das „Malmö Språk- och Handelsinstitut” (Sprach- und Handelsinstitut Malmö), aus dem sich das heutige „Hermods“ entwickelte.

Viele Jahre später, aber noch lange, bevor private Schulen ein Begriff wurden, entstand die nächste Firma, die heute zu AcadeMedia gehört. Im Jahr 1968 gründete der rumänischer Einwanderer Mikael Elias das Institut für Erwachsenenbildung NTI. Mikael Elias kam 1955 nach Schweden und hatte ein leidenschaftliches Interesse für Pädagogik, das sein ganzes Leben prägen sollte. Er ging von der grundlegenden These aus, dass jedes Individuum lernfähig ist – wenn man nur die richtige Einstellung hat und die richtigen Bedingungen vorfindet. Eine seiner Devisen war „Man kann werden, was man will, wenn man nur will”.

An diese Devise hält sich AcadeMedia noch heute. Wir bieten jedem Schüler die besten Bedingungen, die ihm ermöglichten zu wachsen und zu lernen, um uns dann klüger und kompetenter zu verlassen, als zu Beginn der Ausbildung.

Wichtige Meilensteine in der Geschichte von AcadeMedia

1898
Gründung von Hermods, damals unter dem Namen „Malmö Språk- och handelsinstitut“.

1968
Gründung von NTI. NTI betrieb damals Fernunterricht für Erwachsene. NTI bedeutet „Nordens Teknikerinstitut“, in dem verschiedene technische Ausbildungen angeboten wurden.

1992
Einführung der Schulreform in Schweden, die eine freie Trägerschaft ermöglichte. Eine große Anzahl von Unternehmern gründet eigene Schulen. Elternkooperativen, Personalkooperativen, Aktiengesellschaften und Stiftungen waren und sind die üblichen Unternehmensformen. Viele Bildungsunternehmen, die heute zu AcadeMedia gehören, wurden von Unternehmern in den 1990er Jahren gegründet.

1993
Gründung von Vittra im Stockholmer Stadtteil Sundbyberg.

1996
Gründung von AcadeMedia.

1998
Gründung des IT-Gymnasiums.

2001
AcadeMedia wird an der Stockholmer Börse notiert. Das Unternehmen hatte damals unterschiedlichste kleine und große Aktionäre, wobei der Handel mit der Aktie eher zurückhaltend war. Insgesamt gab es maximal rund 14.000 Aktionäre.

2002
Gründung des NTI-Gymnasiums. Es war ebenso ausgerichtet, wie die NTI-Schule, also auf Technik und Media. Heute bietet NTI mehr und mehr Ausbildungsrichtungen aller Art an.

2004
AcadeMedia beschließt, verstärkt in Erwachsenenbildung zu investieren und übernimmt entsprechende Unternehmen. Eines davon ist „Eductus“, heute eines unserer größten Unternehmen in der Erwachsenenbildung.

2007
In der Zeit von 2004 bis 2007 werden wichtige Beschlüsse für die Zukunft von AcadeMedia gefasst. Unter anderem soll AcadeMedia durch Übernahme weiterer Bildungsunternehmen wachsen. Nun verschmelzen die Geschichten von NTI und AcadeMedia: 2007 wird NTI erworben, das das erste eigentliche Privatschulunternehmen von AcadeMedia wird.

Im selben Jahr kauft AcadeMedia die Knowledge Partner Syd AB und verstärkt dadurch die Marke AcadeMedia Masters für qualifizierte Berufsausbildungen.

Im August 2007 erwirbt man die LBS-Schule (Ton- & Bildschule) und das Gymnasium Drottning Blankas Gymnasieskola.

2008
2008 ist ein weiteres wichtiges Jahr in der Geschichte von AcadeMedia. Durch den Zusammenschluss mit Anew Learning, das u. a. Eigentümer von Vittra ist, werden wir zum größten Bildungsunternehmen Schwedens. Infolge dieser Fusion haben wir in diesem Jahr über 20 000 Schüler und über 70 Einrichtungen. Die Geschäftstätigkeit erstreckt sich von der Kita bis zur Hochschule.

2009
In diesem Jahr betreiben wir über 100 Einrichtungen.

2010
Das schwedische Unternehmen EQT erwirbt 79,6% der Aktien von AcadeMedia und das amerikanische Unternehmen Providence kauft 17,7%. Die restlichen Aktien sind in Besitz von Privatpersonen, die weder an EQT noch an Providence verkaufen wollen. Im zweiten Halbjahr werden AcadeMedias Aktien von der Stockholmer Börse genommen.

2011
Pysslingen, ProCivitas, Plusgymnasiet und die Hochschule Plushögskolan werden Bestandteil von AcadeMedia. EQT wird alleiniger Besitzer von AcadeMedia.

2013
AcadeMedia übernimmt die JB-Grundschulen Galären, Växthuset, Karin Boye und die Björkenässkolan (ehemalig JB Lödde), die zusammen AcadeMedias Fria Grundskolor (AcadeMedias Freie Grundschulen) bilden. Auch das Designgymnasium wird Bestandteil von AcadeMedia.

2014
Stockholms Internationella Restaurangskola und das KLARA Gymnasium verbinden sich mit AcadeMedia. Ebenso das älteste Bildungsunternehmen Schwedens namens Hermods. In diesem Jahr unternimmt AcadeMedia auch den ersten Schritt über die Landesgrenze, indem das Unternehmen die norwegische Kitagruppe Espira übernimmt.

2016
Anfang 2016 wird die deutsche Joki Kinderbetreuung Teil von AcadeMedia. Die Übernahme der sieben Kinderkrippen und Kindergärten in München bedeutet, dass AcadeMedia jetzt auch über die Grenzen Skandinaviens hinaus tätig ist. Ein Meilenstein in der Geschichte des Unternehmens.

Seit dem 15. Juni 2016 ist AcadeMedia Schweden am Stockholmer Nasdaq gelistet.

2017

Seit April 2017 gehört auch die Berliner Kitagruppe Stepke mit sieben Kindertagesstätten und drei mobilen Kitas zur Unternehmensgruppe. Bis Ende 2018 sind mindestens neun neue Einrichtungen geplant.

Innehållsansvarig

Uppdaterad